Wenn der Mittelsäulen-Hasser zum Mittensäulen-Liebhaber wird…

Ich gehöre mit Sicherheit zu den ganz großen (und damit nervenden) „Anti-Mittelsäulen-Predigern“ in der Stativszene. Die meisten Stative verlieren ganz arg an Vibrationsarmut und Steifigkeit des gesamten Systems, sowie deren Mittelsäule nur ganz leicht ausgefahren wird. Immer habe ich Stative, die gar keine Mittelsäule haben bevorzugt und sehr vielen Manfrotto-Usern beispielsweise dazu verholfen ihre vibrierenden und wackelnden Mittelsäulen baulich zu entfernen und damit das Stativ stabiler und die Fotografie weniger verwackelt zu machen. Ihr merkt schon am bisherigen Text – bisher! Seit ein paar Wochen nutze ich an meinem NOVOFLEX TrioPod PRO75 die dazu passende Mittelsäule TRIO CC-PRO75. Ich war mehr als Skeptisch und wie ihr anfangs lesen konntet mehr als voreingenommen zu Mittelsäulen. Die letzten Wochen musste ich, zumindest beim Ultra-stabilen NOVOFLEX TrioPod PRO75 alle meine bisherigen Vorurteile, die ich seit vielen Jahren in meinen Brain eingebrannt hatte, über Bord zu werfen.

Fakten

  • 48 cm lang
  • fast 1 Kilo Schwer
  • 239 Euro teuer
  • zwei 3/8″ Gewinde – an jedem eines

Bei den Fakten spricht eigentlich alles gegen den Einsatz dieser Mittelsäule. In der Praxis allerdings rein gar nichts.

Warum diese Mittelsäule?

Nun zu einen ist diese Mittelsäule ein Hochgenuß an deutscher Fertigung aus „Edelmetall“ und sie verringert die Stabilität des Statives absolut nicht. Ich konnte selbst beim Einsatz von 800mm Brennweite keinerlei Nachteile feststellen.

Durch die am Stativ um 180 Grad schwenkbaren Beine, die man ganz einfach auf die andere Seite „hoch“ oder „herunter“ schwenken kann, ist die Mittelsäule für den Bodennahen Einsatz ebenso gut geeignet wie für Architektur und Makrofotografie.

Die Mittelsäule ist keine „Schiebe-Mittelsäule“, sondern vielmehr eine reine Kurbelmittelsäule. Der anklapbare Kurbelgriff sorgt dafür das ich die Mittelsäule sehr feinfühlig und dennoch schnell genug anpassen kann.

Durch die beiden 3/8″ Gewinde kann ich wenn ich das möchte auch immer zwei verschiedene Köpfe montiert haben. So habe ich beispielsweise oben drauf meinen Foto-Kopf, den großen Magic Ball montiert und auf der anderen Seite meinen kleinen Videokopf, den Din-O. Das geht wunderbar.

Nachteile?

Außer dem fast einen Kilo mehr an Gewicht und den etwa 5-7 cm mehr al Packmaß rein gar keine. Stabiltätseinbußen gibt es keine.

Vorteile?

Flexiblerer Einsatz des Statives und einfachere Anpassung der Aufnahmehöhe, als dieses mit der Verstellung der drei Beine jemals möglich wäre.

Links

Mein persönliches Fazit

Ich bleibe dabei – ich hasse Mittelsäulen – außer beim NOVOFLEX TrioPod PRO75, denn dort hat die Mittelsäule – für mich persönlich – nur Vorteile. Bei anderen Stativen lasst das besser.

Vielleicht hilft dieser Artikel Euch bei der Suche nach etwas mehr Flexibilität?!

Schöne Grüße – Euer Stativfreak – Jörg Langer


Hinweis zur Werbung
Meine Blogbeiträge und Videos sind Gluten-, Glukose- und Laktosefrei, können aber Spuren von Werbung beinhalten da ich die Artikel ab und zu kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme.
Meine Meinung ist frei von kommerziellen Einflüssen, kann aber Spuren von Sarkasmus oder Ironie beinhalten.
Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Artikel verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren. Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.

6 thoughts on “Wenn der Mittelsäulen-Hasser zum Mittensäulen-Liebhaber wird…

  1. Beim Velbon 830/840 war schon vor etlichen Jahren eine Mittelsäule nach selbem System verbaut – diese nutze ich ebenso problemlos schon seit mehr als 10 Jahren. Da wackelt nix, auch andere können das 🙂
    Solange die Schulter/Basis stabil genug ist und die Mittelsäule kurbelbar und gekontert ist, war das Gejammere schon immer lächerlich.

  2. Hallo
    Was ist an der Mittelsäule besser/anders als an der AGC3 von Benro ?
    Die gibt es schon sehr lange !

    Sind die beiden nicht baugleich ?

    Mit freundlichen Grüßen

    1. Hallo Sebastian,
      Ja die beiden sehen in der Tat sehr ähnlich aus. Könnte gut sein, das die Benro ebenso gut und stabil ist. Das was mir besonders imponiert bei der Novoflex ist der Umstand das ich beim großen und megastabilen TrioPod PRO75 die Beine gänzlich nach oben klappen kann und so eben keine Mittelsäule oder den Kopf umbauen muss wenn ich den Kopf mal eben (zum Bodennahmen Arbeiten) unten zwischen den Beinen haben möchte.
      Da bin ich mir nicht sicher ob das die großen Benros auch können. Will da jetzt aus dem Stehgreif nichts falsches sagen, ohne das selbst getestet zu haben.
      Liebe Grüße Jörg

  3. Erst einmal generell danke für die liebevoll gemachte, informative Webseite!

    Auch ich hasse Mittelsäulen und das bleibt auch so. Keineswegs bezweifle ich, dass die neue MS von Novoflex in puncto Stabilität völlig einwandfrei funktioniert. Was mich aber nicht nur hier, sondern auch anderswo bei Produktbesprechungen erstaunt ist der Umstand, dass nach oben schwenkbare Beine offenbar nun wieder zur Bejubelung von kopfüber zwischen den Kamerabeinen hängenden Kameras führen. Das war doch eine Notlösung des 20. Jahrhunderts für bodennahe Aufnahmen, weil die meisten Stative keine hinreichend weit spreizbaren Beine hatten. Das Gefummel an den schwer erreichbaren Bedienelementen zwischen den ewig im Weg stehenden Stativbeinen ist aber keineswegs besser geworden. Warum also jetzt wieder so ein totes Pferd reiten, wo doch z.B. das Triopod Pro famoserweise flach spreizbar ist, überdies handlich kurze Zweitbeine bereithält und damit bodennahes Arbeiten ideal unterstützt?
    Ferundliche Grüße, Walther

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen