STEADIFY – eine neue Technik stabilisiert Kameras – ein Projekt das ich gerne unterstütze!

Vor ein paar Tagen ging eine Meldung durch das Netz zu einem neuen Produkt das via Kickstarter eingeführt wird. Ich bin mir sicher das dieses auch einige meiner Leser und „Stativfreaks“ interessieren wird. Um was geht es? Das erklärt Euch zum einen die Pressemeldung, die gleich folgt und dann auch die Informationen in der Kickstarter-Kampagne.

Die Pressemeldung zum neuen STEADIFY besagt folgendes:

STEADIFY – eine neue Technik stabilisiert Kameras.
Mehr Beweglichkeit bei Sport, Natur, Abenteuer, Events.

Für scharfe Fotos und ruhige Videos ist das Dreibeinstativ die konventionelle Lösung. Wenn man aber Gepäck und Bewegungsfreiheit reduzieren will, ohne auf Kamera-Stabilität zu verzichten, dann ist Steadify eine Lösung speziell für Fotografen und Filmer, die schnell und beweglich bleiben wollen.

Steadify ist das Ergebnis aus dem reichen Erfahrungsschatz des Fotografen und Filmemachers Gert Wagner. Inzwischen hat er es bis zur Serienreife entwickelt. Die Vorteile zum konventionellen Stativ sind eindeutig: man schleppt es nicht im Gepäck, sondern hat sein Leichtgewicht immer am Körper, spontan einsatzbereit. Steadify stützt sich auf die Hüfte, dem stabilsten Teil des Körpers. Der Effekt verstärkt sich deutlich mit dem natürlichen, senkrechten Druck auf die Basisplatte beim Fotografieren und Filmen, oder bei Benutzung eines Fernglases. So entsteht ein solides Triangel mit verblüffender Wirkung, sofort spürt man die Stabilität bei uneingeschränkter Beweglichkeit. Unabhängig vom Boden oder den Widrigkeiten des Umfeldes sind scharfe Fotos und ruhig fliessende Videos ohne Aufwand möglich. Hinzu kommt endloses, ermüdungsfreies stand-by, damit kann man überraschende Momente spontan festhalten. Bei Videos kommt der Jibarm-Effekt hinzu, der entfesselte Kamerabewegungen professionell umsetzt.

Steadify wird am Gürtel getragen, wo man es nicht spürt. Mit einer einzigen, fließenden Handbewegung wird es entriegelt, auf die gewünschte Länge ausgezogen und mit einer knappen Drehung zentral verriegelt. Eine gabelförmige Auflage bietet die Stabilität für Kameras, schwere Objektive und Ferngläser. Optional gibt es einen Kugelkopf mit Schnellverschluß, das ist manchem Fotografen vertrauter und bringt zusätzliche Stabilität.

Die Konstruktion ist solide und hochwertig: die Basisplatte ist aus Leder, darauf sitzt ein Kugelkopf, mit dem das ganze System arretiert wird. Er verbindet die Platte mit einem Monopod, an dessen Ende die Auflagegabel bzw. ein weiterer Kugelkopf mit Schnellverschluss sitzt. Bei aufgelegter Kamera bleibt die Bewegungsfreiheit komplett erhalten, gleichzeitig entsteht eine Stabilität, die freihändig oder mit einem einfachen Monopod nicht möglich ist.

Steadify wird am 18. Juli offiziell vorgestellt über eine Kickstarter Kampagne, hier wird es mit Fotos und Videos ausführlich beschrieben und vorgeführt. Man kann es zu einem attraktiven Vorzugspreis bestellen, geliefert wird es dann Ende September.

 

Schaut Euch dazu das Video auf der Kickstarter-Steadify-Seite dazu mal an. Es ist eine äußerst simple – aber sehr schick umgesetzte Lösung, die ganz sicher viele von Euch bei Ihren Ausflügen, Reisen und sportlich aktiven Fotografischen Touren einsetzen könnten und werden. Der erste Erfolg der Kickstarter-Kampagne zeigt das riesige Interesse. Klickt Euch da mal rein.

Ich habe einen Prototypen – oder wie es so schön heißt ein „Pre-Production-Sample“ – erhalten, welches ich in den nächsten Wochen etwas testen werden. Nachfolgend schon mal ein paar „Auspack-Fotos“ für Euch.

Ich denke das System sollte man gut beobachten und wer von Euch viel draußen ist und gerne leichte und lange Telebrennweiten einsetzt, der macht mit dem „Klick“ in der Kickstarter-Kampagne zum Steadify keinen Fehler – im Gegenteil.

Ich werde nach dem Test weiter berichten…

Schöne Grüße – Euer Stativfreak – Jörg Langer

p.s.: Das obige offizielle Bildmaterial wurde mir vom Hersteller Swift Tools zur Verfügung gestellt.


 
Hinweis zur Werbung
 
Meine Blogbeiträge und Videos sind Gluten-, Glukose- und Laktosefrei, können aber Spuren von Werbung beinhalten da ich die Artikel ab und zu kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme.
 
Meine Meinung ist frei von kommerziellen Einflüssen, kann aber Spuren von Sarkasmus oder Ironie beinhalten.
 
Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Artikel verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren. Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen