Stativ auf einem Kreuzfahrtschiff – Macht das Sinn und wenn ja welches?

„Auf einem Schiff braucht man doch kein Stativ…“

„So ein Schiff wackelt doch total – dadurch verwackeln doch alle Stativaufnahmen?“

„Auf Schiffe darf man doch gar kein Stativ mitnehmen…“

…. und viele solcher Aussagen mehr habe ich oft gehört. Und dennoch nehme ich immer ein Stativ mit. Warum?

Braucht man ein Stativ auf einer Kreuzfahrt?

Muss die Frage nicht viel eher lauten „braucht man eine Kreuzfahrt?“ – oder wie seht Ihr das? Aber unabhängig von dieser generellen Diskussion, die wahrscheinlich meine zur Verfügung stehenden Speichervolumen bei meinem Webhoster sprengen würde, kann ich Euch meine Erfahrungen von drei Kreuzfahrten gerne zur Verfügung stellen und das soll auch der Zweck dieses Postings sein.

Also zurück zur Frage ob man ein Stativ braucht. Diese Frage kann ich Euch natürlich nicht beantworten, da ich Eure fotografischen Anforderungen, Wünsche und Herangehensweisen nicht kenne. Ich für meinen Teil habe auf Reisen – unabhängig vom Reise-Verkehrsmittel – immer gerne ein Stativ dabei. Ob man dieses Stativ nun an Board verwendet oder nur bei Landausflügen – das zeigt sich oft erst während der Reise.

Die Frage ob „man“ ein Stativ braucht auf einer Kreuzfahrt, bleibt also unbeantwortet. Die Frage hingegen ob ich, Jörg Langer, ein Stativ auf einer Kreuzfahrt brauche und mitnehme kann ich Euch mit einem eindeutigen Ja beantworten.

Verwackelt da nicht alles wenn das Schiff fährt?

Das dachte ich in der Tat auch. Und dennoch habe ich Bilder, auch längere Belichtungszeiten, gemacht und die waren völlig OK. Natürlich kann man hier keine allgemeingültigen Phrasen raus hauen, denn es hängt natürlich von vielen Faktoren ab, die da wären: Seegang, Geschwindigkeit des Schiffes, Antriebsart des Schiffes, Lage der Position des Statives an Board, denn ein Schiff wackelt vorne und hinten mehr als in der Mitte, Winde, Größe des Schiffes und natürlich ganz immens von der Belichtungszeit. Ich selbst nutze ein Stativ während der Fahrt eines Schiffes für Timelapse, Hyperlapse oder Filmsequenzen und nicht für Langzeitbelichtungen.

Gibt das Stress beim CheckIn wenn man ein Stativ dabei hat?

Auch hier kann ich nicht für alle Redereien oder Kreuzfahrtbetreiber sprechen. ich selbst war 2017 auf der AIDA Luna, auf der Color Fantasy, in 2018 auf der Color Magic und in 2019 auf der Mein Schiff 4 und überall war der Check In mit einem Stativ völlig stressfrei. Auch bei Landgängen hatte ich gerne mein(e) Stativ dabei und auch bei diesen Check Ins und Security-Maßnahmen war das Stativ nie eine Diskussion. Ich kann jedoch nicht für Costa, MSC, Hurtigruten, Cunard oder andere sprechen. Jedoch sind in meinem Freundeskreis einige Schiffsreisende Fotofuzzys und noch nie habe ich von denen von Stress wegen eines Statives gehört.

Welches Stativ nehme ich mit und warum das?

Ich habe in der Regel zwei Stative dabei. Ein Gorillapod und ein Dreibein – ein Reisestativ. In diesem Falle jetzt auf der Mein Schiff 4 war es das GorillaPod K3 und das Gitzo Traveler II, das GT2545T mit dem GH1382QD Kopf

Warum genau diese beiden Stative?

Nun, das ist recht einfach zu beantworten. Ich mag ein Biegestativ für die GoPros und auch für die Kamera sehr da man es an der Reling der Kabinen mit Balkon besonders gut befestigen kann. Natürlich sollte man hierbei vorsichtig und umsichtig agieren und darauf achten das man niemand anders die Sicht verbaut und die Konstruktion so befestigt wird, das sie auf keinen Fall auf das darunter liegende Deck oder gar ins Meer stürzt. Das GorillaPod K3 hat eine ausreichende Tragkraft und ebenso „Klemmkraft“ das es meine Nikon Z6, Leica Q oder eben die kleinen Kameras wie GoPro oder Ricoh GR III ausgezeichnet trägt. Nur den Originalen Kopf habe ich entfernt und durch einen Mengs oder Novoflex Neiger ersetzt. 

Das Gitzo Traveler II, das Gitzo GT2545T mit dem Kopf GH1382Q ist seit ein paar Monaten mein treuer Begleiter und ich mag es sehr, da es für mich einer der besten Kompromisse ist. Ja, ein Stativ ist auf Reisen in meinen Augen immer ein Kompromiss, denn es muss so leicht und kompakt sein das es eben auf der Reise und in dessen Gepäck nicht stört, es muss aber grade dort bei den teils unwiederbringlichen Erinnerungen einen soliden Job machen, und genau das tut das Gitzo Traveler II in meinen Augen nahezu perfekt. Beim Kopf bin ich mir noch nicht final sicher und denke durchaus über einen auf dem Kopf stehenden NOVOFLEX Classic Ball II nach, aber auch der GH1382Q macht einen soliden Job und trägt auch den schweren Brummer, das Nikon 200-500 VR bestens (dazu folgt demnächst ein separater Bericht).

Beide Stative, das Gitzo Traveler II und das GorillaPod passen übrigens gut in die Gitzo GC2202 Stativtasche hinein.

Mein persönliches – sehr kurzes – Fazit

Man braucht ein Stativ genau so wenig wie eine Kreuzfahrt und dennoch mache ich gerne Schiffsreisen und werde auch weiterhin meine Stative mitnehmen.

Transparenz

Ich habe dieses Stativ von Gitzo (Vitec Imaging Distribution) als Dauerteststellung zur Verfügung gestellt bekommen und werde ganz sicher noch öfter darüber berichten. Die Frage ob ich mir dieses Stativ auch selbst kaufen würde und ob mein Bericht dazu genau so ausfallen würde, kann ich mit ruhigem Gewissen mit Ja beantworten. Ich mag das Gitzo Traveler II sehr.

Schöne Grüße – Euer Stativfreak – Jörg Langer


Hinweis in eigener Sache zur Werbung

Meine Blogbeiträge und Videos sind Gluten-, Glukose- und Laktosefrei, können aber Spuren von Werbung beinhalten da ich die Artikel ab und zu kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme.

Meine Meinung ist frei von kommerziellen Einflüssen, kann aber Spuren von Sarkasmus oder Ironie beinhalten.
Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Taschen verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren.

Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.

3 thoughts on “Stativ auf einem Kreuzfahrtschiff – Macht das Sinn und wenn ja welches?

  1. Hi,

    Danke für Deinen Beitrag. Leider hat sich eine falsche URL eingeschlichen. Der Link zum GorillaPod K3 landet beim Gitzo 🙂

Leave a Reply to Joerg Langer Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen