Einer der größeren Kugelköpfe mal näher betrachtet – den Leofoto NB-46 – Und was ist eigentlich eine Friktion?

Den Leofoto LH-40 und LH-30 habe ich Euch gerade kürzlich hier auf dem Blog und meinem YouTube Channel vorgestellt. Heute möchte ich diesen Content anreichern mit einem Video und Bericht zum Leofoto NB-46. Schaut mal rein ins Video dazu. Eine Erklärung was eine Friktion eigentlich ist und wie se funktioniert gibts zudem noch dazu in diesen Video:

Ich hoffe ich konnte Euch das mit der Friktion so einfach wie möglich, aber dennoch so verständlich wie möglich im obigen Video rüber bringen?!

Das sagt der Hersteller zum Kugelkopf Leofoto NB-46:

Leofoto NB-46 Kugelkopf mit NP-60 Schnellkupplung
649 : 30.000. So lautet bei diesem kraftvollen Kugelkopf das Verhältnis von geringem Eigengewicht zu enorm hoher Tragkraft, gemessen in Gramm natürlich. Bei weitem nicht jeder Kugelkopf des Weltmarkts erreicht dieses supergünstige Verhältnis von Gewicht zu Kraft. Auch dürfte es wohl nur wenige Kamera-Objektiv-Kombination geben, die der NB-46 nicht zuverlässig tragen könnte.

Um solch beeindruckende Leistungswerte bei niedrigem Gewicht zu erzielen, verfolgt Leofoto vor allem eines, nämlich ein durchgehend striktes Prinzip bei Materialwahl und Fertigung: Zur Verwendung gelangen ausschließlich hochstrapazierfähige Flugzeugaluminium-Legierungen (hier schwarz eloxiert), die grundsätzlich immer CNC-gefräst werden, auf Millimeterbruchteile genau. Denn nur wenn alle Bauteile eines Kugelkopfs vollkommen exakt zueinander und ineinander passen und miteinander „harmonieren“, sind Höchstleistungen möglich. Die äußerst geschmeidig ablaufenden Bewegungen der im Querschnitt 46 mm messenden Kugel des NB-46 sind eine Bestätigung für die Präzision der Fertigung. Mit einem Drehknauf von komfortabler Größe gelingt es leicht, die Kugel – sie läßt sich auch bis zu 90° abwinkeln – punktgenau zu steuern und zu fixieren. Angesichts der Leistungsstärke des NB-46 Kugelkopfs ist die Bauhöhe von eben einmal 110 mm als sehr niedrig zu bezeichnen. Damit liegt auch der Schwerpunkt ziemlich tief, was wiederum „unerbetene“ Schwingungen doch ziemlich abschwächt.

Die sorgfältig lasergravierte Skala rund um die Basis (die auch das 3/8“-Stativgewinde „beherbergt“) und die in der Schnellkupplung integrierte Wasserwaage (Dosenlibelle) erleichtern sämtliche Einstellungen und horizontalen Schwenks, die sich punktgenau und ausgewogen erzielen lassen. Vor allem aber kann der NB-46 Kugelkopf gleich zweifach verschwenkt werden. Zum einen ist die Basis um 360° drehbar. Unabhängig davon ist dies aber auch mit der Schnellkupplung NP-60 von Leofoto möglich, die hier zum Lieferumfang gehört. Und natürlich verfügt sie ebenso über eine eigene, sehr fein lasergravierte Skala. Die Option, zweifach um 360° schwenken zu können, läßt schnelleres Verstellen zu, erhöht aber auch ganz enorm das Potential der möglichen Kameraausrichtungen. Bei alldem ist es keine Frage, daß die NP-60 Schnellkupplung einerseits auch Arca-Swiss-kompatibel und andererseits bei Bedarf durchaus gegen andere Schnellkupplungstypen austauschbar ist. Vorzugsweise gegen solche von Leofoto.

Quelle: https://www.degreef-partner.de/leofoto-nb46-kugelkopf-mit-kamaraplatte-np-60.html

Ich gebe zu an der Rechnung 649 zu 30.000 habe ich einen Moment gebraucht um zu verstehen, dass der Kopf wohl 649 Gramm wiegt und 30 Kilogramm tragen kann. Aber irgendwann ist auch bei mir der Groschen gerutscht. Smile.

Daten zum Leofoto NB-46: (selbst nachgemessen und gewogen)

  • Gewicht ohne Wechselplatte: 610 Gramm
  • Durchmesser Drehplatte unten: 57 mm
  • Durchmesser der Wechselbasis oben ohne Griffe: 60 mm
  • Durchmesser der Wechselplatte oben mit Griffen (breiteste Stelle): 96 mm
  • Durchmesser Kopf (breiteste Stelle mit allen Hebeln): 105 mm
  • Höhe inkl. Wechselplatte (ohne deren Gewinde das in die Kamera geht): 108 mm
  • Kugeldurchmesser: 46 mm (daher wohl die Bezeichnung NB-46….)

Was mir persönlich gut gefällt?

  • Der Kopf ist äußerst stabil und dennoch schmal und handlich im Format.
  • Die Wechselplatte ist grandios, da sie Werkzeuglos zu befestigen ist und eine Verdrehsicherung (wie im Video gezeigt) und eine Öse für die Montage einer Handschlaufe bietet.
  • Die Panorama-Drehung und ARCA kompatible Wechseleinheit ist an der richtigen Stelle, und zwar ganz oben auf, denn nur da macht eine Panoramadrehung wirklich Sinn.
  • Die Friktion ist sehr einfach aber sehr solide einzustellen und das besser als an den meisten anderen Köpfen die ich bisher testen durfte (und nicht nur die von Leofoto).
  • Der Kopf kostet nur 199 Euro im deutschen Fachhandel. 

Was mir persönlich weniger gefällt?

Es gibt nur eine Aussparung um den Kopf oben um 90 Grad nach unten oder zur Seite zu schwenken, das geht beim LH-40 besser, der zwei davon besitzt. Ansonsten ist am NB-46 alles wirklich perfekt.

Mein persönliches Fazit

Kaufen! So einfach. Für 199 Euro findet Ihr keinen besseren Kopf. Ich habe lange überlegt ob ich das so drastisch hier schrieben soll, da mir bestimmt gleich wieder „Werbung – das muss der sagen…“ nachgesagt wird. Aber ich bekomme für diesen Text und dieses Fazit hier rein gar nichts und lasse mich gerne von Euch eines anderen überzeugen. Zeigt mir einen anderen Kopf mit diesem Lieferumfang, Leistungsumfang und Handlichkeit sowie dessen Bedienerfreundlichkeit zu diesem Preis! Dann revidiere ich dieses rein persönliche Fazit hier gerne. Aber das wird schwer!

Schöne Grüße – Euer Stativfreak & Fotofuzzy – Jörg Langer


Hinweis zu WERBUNG:

Meine Blogbeiträge und Videos sind Gluten-, Glukose- und Laktosefrei, können aber Spuren von Werbung beinhalten da ich die Artikel ab und zu kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme.

Meine Meinung ist frei von kommerziellen Einflüssen, kann aber Spuren von Sarkasmus oder Ironie beinhalten.

Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Artkel verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren. Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen