Ist es das vielseitigste Stativ der Welt – das VANGUARD VEO 3T+ 264CB?

Vanguard VEO 3T+ 264 CB

Schon vor ein einigen etlichen Tagen, habe ich das nachfolgende Video zum VANGUARD VEO 3T+ 264CB Stativ gedreht, das ich Euch heute, am 25.03.2021 erst zeigen kann und darf.

Der Hersteller Vanguard nennt diese Stativserie vollmundig: „UNSERE VIELSEITIGSTE STATIVREIHE ALLER ZEITEN“. Genau das wollte ich wissen und habe es mir ausführlich für Euch angesehen und auch knappe 20 Minuten Video dazu für Euch gedreht, aber schaut es Euch am Besten selbst an:

Und was sagt Ihr? Gefällt es Euch? Gibt es etwas was man damit nicht erledigen kann? Ich bin gespannt! Lasst es mich via Kommentar wissen…

Lesenswert ist auf jeden Fall auch der Blogartikel des Herstellers unter:

www.vanguardworld.de/blogs/news/draft-veo-3-vanguards-vielseitigste-stativreihe-aller-zeiten

Was mir sehr gut gefällt?

  • Eindeutig das Preis-Leistungs-Verhältnis! Für knapp über 300 Euro liefert Vanguard nicht nur eine überragende Vielseitigkeit, sondern auch eine wirklich sehenswerte hochwertige Qualität.
  • Die umklappbare Mittelsäule. Eine Mittelsäule, welche man umklappen kann, ist bei weitem nicht neu. Wer mal sehen will, wie man sowas schlecht lösen kann, kann sich dazu gerne mal die neuesten/letzten 055er Manfrotto Modelle ansehen. Aber Vanguard ist es gelungen dieses Setup, so einfach und smart und zugleich stabil zu lösen. Chapeau! Vanguard nennt dieses System: Multi-Angle-Central-Column (MACC) 
  • Die mitgelieferte zusätzliche Aufnahme MA1 – die Vanguard „Multimount“ nennt. 
  • Die Arretierungen der Bein-Winkel-Verstellung. Sensationell einfach und zugleich genial gelöst.
  • Das ganze System ist ARCA Kompatibel.
  • Die Spikes sind sehr hochwertige Spikes, die mit dem mitgelieferten Inbus-Schlüssel auch richtig fest montiert werden können.
  • Der mitgelieferte Taschenhaken.
  • Der Kugelkopf wird mit drei Madenschrauben fixiert und nicht nur wie bei anderen Herstellern mit einer einzigen, was gerne dazu führt, dass die Basis der Köpfe sich dadurch einseitig verzieht.
  • Zwei der Beine haben sehr angenehm anzufassende Gummierte Oberteile an den Beinen.
  • Die Einbeinfunktion, wenn auch diese keinesfalls neu am Markt ist.
  • Die Balance zwischen Packmaß und Gewicht ist ausgewogen.

Was mir nicht so gut gefällt?

  • Warum sind nicht alle drei Beine gummiert?
  • Warum sind die Gummifüße so extrem schwer zu demontieren? 
  • Warum ist die Tasche im Durchmesser nicht sanfte 10 mm weiter? Dann ginge die Kombination der MA1 und dem zweiten Kugelkopf einen kleinen Ticken bequemer zum Stativ hinzu…

 

Fotos

Drei mit dem Stativ aufgenommene Fotos am Bach

Technische Details und Daten
(selbst nachgemessen und mit der Postwaage gewogen)

  • Gewichte:
    • Das gesamte Set inkl. Tasche und zweitem Kugelkopf: 3.410 gr
    • Tasche leer inkl. Gurt: 350 gr
    • Stativ inkl. Kopf inkl. Wechselplatte: 2.300 gr
    • Kopf inkl. Wechselplatte: 502 gr
    • Wechselplatte einzeln: 56 gr
    • Stativ ohne Kopf: 1.798 gr
    • Kopf ohne Wechselplatte: 446 gr
    • VEO+ MA1 Aufnahme MultiMount 212 gr
    • Kugelkopf TBH-100 inkl. Wechselplatte: 386 gr
    • Wechselplatte des TBH-100: 44 gr
    • Kugelkopf TBH-100 ohne Wechselplatte: 342 gr
  •  Abmessungen
    • Packmaß gefaltet (folded): 55,5 cm
    • Packmaß ungefaltet/betriebsbereit: 65,5 cm
    • Tasche Länge: 55 cm
    • Tasche Durchmesser: 14 cm
    • Höhe maximal mit Mittelsäule ausgezogen und Kopf montiert: 159 cm
    • Höhe maximal mit Mittelsäule ausgezogen ohne Kopf: 149 cm
    • Höhe maximal ohne ausgezogene Mittelsäule und Kopf montiert: 131 cm
    • Höhe maximal ohne ausgezogene Mittelsäule ohne Kopf: 121 cm
    • Höhe Kopf: 10 cm
    • Wechselbasis am Kopf – Durchmesser der Klemmbasis: 55 mm
    • Kugel im Kugelkopf Durchmesser: 33 mm

Links


Nachtrag (am 26.03.2021) des Herstellers zu den Bezeichnungen:

VEO3 = Serie
+ = Stativ mit + hat immer die MACC, klappbare Mittesläule
T = Travel (kompaktes Packmaß)

263 = 26 ist der Durchmesser des oberen Segmentes, 3= drei Auszüge
CB = Carbon und Ballhead
AB = Alu und Ballhead


Mein persönliches Fazit

Ich habe schon viele Stative kommen und gehen sehen, aber ein Stativ bei dem ich beim ersten Auspacken bereits „Wow – das mal pfiffig“ dachte, waren in den letzten fast 20 Jahren, in denen ich in der Stativwelt teste und blogge, noch nicht sehr viele dabei. Das Vanguard VEO 3T+ hat wirklich vieles zu bieten und ich denke Vanguard hat den Mund zurecht schön üppig vollgenommen mit dem obigen zitierten Slogan. Es gibt sicher noch viele sehr vielseitige Stative und Stativsysteme, aber zu diesem Preis in dieser Qualität? Das kleine Vanguard VEO3T+ 264CB ist schon ein „bisserl die leuchtende und schillernde Wollmilchwutz am Stativhorizont“.

Schöne Grüße – Euer Stativfreak – Jörg Langer


Hinweis in eigener Sache zur Werbung
Meine Blogbeiträge und Videos sind Gluten-, Glukose- und Laktosefrei, können aber Spuren von Werbung beinhalten da ich die Artikel ab und zu kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme.
Meine Meinung ist frei von kommerziellen Einflüssen, kann aber Spuren von Sarkasmus oder Ironie beinhalten.
Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Taschen verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren.
Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.
 

1 thought on “Ist es das vielseitigste Stativ der Welt – das VANGUARD VEO 3T+ 264CB?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen