Eine Panorama-Plattform mit Rasterung – Benro DP70

20150102_Benro_DP70_17

Vor ein paar Tagen hatte ich Euch schon die Pressemeldung zu diesem Teil gepostet, dem Benro DP70 Panoramakopf. Den Begriff Panoramakopf halte ich etwas für „zu groß“, denn es ist eine Plattform mit Arca kompatibler Klemmung und einstellbarer Rasterung für die Drehebene, also die Pnorama-Ebene.

Da ich für mein Manfrotto 055 Carbon Stativ und dem 3 Wege-Neiger noch etwas „drehbares“ mit Arca Klemmung gesucht hatte kam die Pressemeldung und die Mitteilung das die DP70 bestellbar und lieferbar ist gerade richtig. Klick, bestellt.

Ich habe folgendes getestet:

  • Mit der mitgelieferten Senkkopfschraube auf einem Markins Q20i anstelle der Markins Schnellwechselplatte montiert. Sitzt bombendfest!
  • Mit einem Adaptergewinde (einer Gewindehülse die man in 3/8″ reindreht und dann eine Innenbohrung für 1/4″ vorfindet)  auf dem umgedrehten Novoflex ClassicBall montiert. Hält auch einwandfrei und sogar die blaue Farbe passt gut zum Novoflex Classic Ball 3 II.
  • Mit einem Adaptergewinde (einer Gewindehülse die man in 3/8″ reindreht und dann eine Innenbohrung für 1/4″ vorfindet)  auf eine Manfrotto PL14 Wechselplatte montiert um damit den 3-Wege-Neiger von Manfrotto auf Arca-Pano-Umzurüsten. Schicke Lösung die genau das ist was ich suchte!
  • Man kann die DP70 also durchschrauben auf Köpfe die Ihre Wechselbasen von oben verschraubt bekommen oder eben auch von unten via 3/8″ von unten befestigt werden kann, da die DP70 unten innen eine 3/8″ Gewindebohrung hat.

Noch Fragen? Dann immer her damit und diese bitte unten via Kommentarfunktion stellen, das die anderen Stativfreak-Leser auch davon profitieren können.

Schöne Grüße – Euer Stativfreak – Jörg Langer

4 thoughts on “Eine Panorama-Plattform mit Rasterung – Benro DP70

  1. Hallo Jörg,

    vielen Dank für Deinen tollen Bericht.

    Sind die Angaben der Winkelschritte bzw. die Brennweiten auf Vollformat bezogen? Falls ja, wie sehen die Winkelschritte dann für die APS-C Modelle aus, z.B. Crop Faktor 1.6 (Canon) ?
    Eine Drehung ohne Klicks ist bei diesem Kopf aber nicht möglich, weil ja die 360° Grad Skala fehlt, richtig?

    Viele Grüße,
    Seppl

    1. Hi Seppl,

      das eine gute Frage. Ich suche mir immer eine Rasterung bei der ich eine zirka 50% Überlappung habe. Und dann merke ich mir welche Einstellung das ist.

      Man kann auch ohne Rasterung einstellen, das geht!

      LG Jörg

  2. Das da nicht wie beim PC0 oder PC1 aus dem gleichen Haus unten dran gleich noch ne Arca-Platte montiert ist, kann ich ja aus Kostengründen noch nachvollziehen. Das man aber auch die beiden außermittigen Bohrungen, die man für deren Montage bräuchte, weggelassen hat grenzt schon an Frevel. Klar kann man da ne Arca-Platte mit ner Schraube ranbappen, aber an nem Teil wo ständig dran gedreht wird, fände ich da die Variante mit zwei Schrauben deutlich verdrehsicherer als die eine zentrale Schraube.

  3. Danke für diesen Bericht. Ich liebäugle schon mit dieser Platte, jedoch muss ich mich dem Uwe anschließen: Es ist eine Frechheit, dass entsprechende Löcher nicht vorhanden sind. Auch finde ich es unmöglich einen Rotator ohne eine Skala auf den Markt zu bringen. Die Rasterung wäre sogar noch OK, wobei ich hier die Brennweite völlig übertrieben finde. Bei mir kommen an der Vollformat bei 60° Abschnitten 14mm zum Einsatz – da hat Benro wohl nicht an die Überlappung gedacht, die für ein Panorama Pflicht ist.

    Schade, weil optisch macht es einen sehr sauberen Eindruck…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen