Das Leofoto LN-254CT und der Kugelkopf Leofoto NB-34 in der Betrachtung beim Stativfreak

Dank big-photo.de durfte ich das Stativ von Leofoto testen. Es geht in diesem Beitrag um das Carbon-Dreibein-Stativ Leofoto LN-254CT mit dem Kugelkopf Leofoto NB-34. Doch schaut Euch bitte das Video dazu an:

DIREKTLINK ZUM EINGEBETTETEN VIDEO

Vorwort

Ich kannte Leofoto wirklich gar nicht. Der Name war mir kein Begriff bis ich von big-photo.de das Angebot zum testen bekam. Ich war skeptisch und nur minder motiviert zu diesem Test. Wie sich später – und das könnt ihr im Video gut sehen – herausstellte, war diese Skepsis völligunbegründet und ich bin absolut begeistert von diesem Stativset von Leofoto.

Lieferumfang

Das Stativset besteht aus den folgenden Komponenten:

  • Dreibein-Stativ aus Carbon
  • Kugelkopf
  • Schnellwechselbasis mit Panorama-Drehung oben auf dem Kopf
  • Schnellwechselplatte im Arca kompatiblen Stil
  • geniale Stativtasche
  • Schultergurt für die Stativtasche
  • Werkzeugset
  • Spikes für alle drei Beine
  • Originalverpackung
  • Unterlagen

Mir fällt wirklich nichts ein was da fehlen sollte. Euch?

Fotos vom Leofoto LN-254CT und NB-34

Verarbeitung

In diesem Punkt habe ich eine wirkliche Überraschung erlebt. Das Stativ von einem Hersteller den ich nicht kannte muss sich hinter keinem namhaften und bekannten Hersteller verstecken. Die Verarbeitung ist erklassig. Auch auf diesen Punkt bin ich im obigen Video eingegangen. Man sucht vergeblich „China-Fett“ mit dem Spaltmaße verdeckt werden oder Qualität sugeriert werden soll bei fragwürdigen Produkten. Man findet ein erstklassig verarbeitetes Stativ vor mit einem sehr hohen Funktionsumfang.

Stabilität

… und nur darum geht es bei einem Stativ. Das Stativ ist für seine Größe und seinen Preis ausgezeichnet stabil. Es macht genau was es soll – es steht vibrationsarm und solide auf dem Untergrund. Durch die Spikes und die Gummifüße – die gegeneinander ausgetauscht werden können – steht das Leofoto LN-254CT auf allen Untergründen solide und stabil. Der Kugelkopf ist stabil und mit 20 Kilo Traggkraft ausreichend dimensioniert – auch für schwerere DSLR-Systeme.

Technische Daten (selbst gemessen und gewogen!)

  • Höhe, mit eingezogener Mittelsäule (mit Kugelkopf) – 1,32 m
  • Höhe, mit ausgezogener Mittelsäule (mit Kugelkopf) – 1,60 m
  • Höhe als Einbein (maximal) – 1,65 m
  • Höhe Kopf mit Wechselplatte 92 mm
  • Gewicht (mit Kugelkopf, Mittelsäule und Wechselplatte) – 1.890 g
  • Gewicht (mit Kugelkopf und Wechselplatte aber ohne Mittelsäule) – 1.790 g
  • Gewicht (nur Kugelkopf und Wechselplatte) – 420 g
  • Gewicht (nur Wechselplatte) – 40 g
  • Traglast Stativ – 10 kg (Herstellerangabe)
  • Traglast Kopf – 20 kg (Herstellerangabe)
  • Packmaß –  mit  Mittelsäule (umgekehrt gefaltet) – 48 cm
  • Packmaß – mit entfernter Mittelsäule (nicht umgekehrt gefaltet) – 63 cm
  • Beinsegmente – 4
  • Beindurchmesser 25/22/19/16

Was mir gut gefallen hat?

  • Als ganz besonderes Highlight möchte ich die Dreh-Basis / Panorama-Wechselbasis auf dem Leofoto NB-34 Kugelkopf erwähnen. Grandios klein und dennoch sehr stabil.
  • Die Stativtasche ist so gestaltet, wie man es bei anderen Herstellern nur bei den teuren optionalen Stativtaschen vorfindet. Siehe Video dazu.
  • Kein China-Fett – alles ist außerordentlich gut verarbeitet
  • Die Bein-Arretierungen der Drehverschlüsse sind mit einer viertel Drehung zu öffnen und schließen. Man muss keine großen Runden drehen an den Verschlüssen um die Beine zu öffnen und schließen.
  • Die Arretierungen an den Beinen um den Verstell-Winkel zu ändern sind grandios gestaltet und man klemmt sich nirgends die Finder ein beim Verstellen.
  • Das mitgelieferte flache Werkzeug ist multifunktional einsetzbar. Das gefällt mir gut.
  • Die Mittelsäule kann ganz netfernt werden. Dafür wird das Teil unter der Mittelsäule (mit dem Taschenhaken) und die Basis unter dem Kugelkopf gegeneinander verschraubt. Genial gemacht! (siehe letztes Foto der Galerie oben)

Was mir nicht so gefallen hat?

  • Der Taschenhaken an der Unterseite der Mittelsäule ist etwas zu klein geraten. Bei größeren Handgriffen von Rucksäcken kann es hier arg eng werden.

Wie Ihr sehen könnt, ist die Liste der „nicht so dolle- Punkte“ recht klein ausgefallen.

Fazit vom Stativfreak?

Das Leofoto LN-254CT und der Kugelkopf NB-34 sind sehr solide Werkzeuge die viel Spaß machen werden beim Anwender. Man macht mit diesem Set für 349,– Euro UVP (Stand 01.2018) keinerlei Fehler und bekommt ein grundsolides transportables Stativ mit dem man wundervoll arbeiten kann.

Habt Ihr das Video gesehen? Habt Ihr noch Fragen oder Anmerkungen? Dann freue ich mich auf Eure Kommentare hier im Blog oder auch gerne auf YouTube unter dem dazu passenden Video.

Schöne Grüße – Euer Stativfreak – Jörg Langer


Links:


Hinweis zu WERBUNG:

Meine Blogbeiträge und Videos sind Gluten-, Glukose- und Laktosefrei, können aber Spuren von Werbung beinhalten da ich die Artikel ab und zu kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme.

Meine Meinung ist frei von kommerziellen Einflüssen, kann aber Spuren von Sarkasmus oder Ironie beinhalten.

Dieser Blog verfolgt keine kommerziellen Absichten. Die meisten mir zur Verfügung gestellten Taschen verschenke ich oder verlose die für gute Zwecke. Meine treuen Leser wissen das seit Jahren. Ich betreibe diesen Blog aus Spaß an der Sache und nicht aus kommerziellen Absichten. Das mag in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich sein. Mit diesem Schock müsst Ihr leider zurecht kommen.

1 thought on “Das Leofoto LN-254CT und der Kugelkopf Leofoto NB-34 in der Betrachtung beim Stativfreak

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen