Arca Swiss Z1G+ – der Kugelkopf mit der großen Kugel!

20150705-001-ArcaZ1GPlus

Beim Sichten meiner eigenen Seite ist mir aufgefallen das ich über den „großen Dicken“ noch gar nicht berichtet habe und damit meine ich nicht den Betreiber der Stativfreak.de. 🙂

Der Arca Swiss Monoball Z1G+ ist seit dem späten Frühjahr in meiner Stativsammlung vertreten und ich wollte schon früher immer einen Monoball aus dem Hause Arca Swiss haben und zwar den mit der großen fetten Kugel – den B1G. Leider gab es denn, bis ich mich endlich dazu entschlossen hatte, aber nicht mehr und Arca hatte den wohl aufgrnd der zu geringen Nachfrage aus dem Programm genommen. Der Z1G+ sollte der würdige Nachfolger sein.

Da ich ein sehr großer Freund von Panoramen bin und die „Drehung“ bei einem Stativkopf immer ganz oben als letztes Element haben möchte, entschied ich mich für den Arca Swiss Z1G+ mit der Classic-Klemmung und der Panorama-Base ganz oben drauf. Optisch ist das aus dem Hause Arca Swiss nicht schön gelöst und es wirkt ein wenig „hingerotzt“ wie die Pano-Klemmung oben montiert ist, aber funktionell ist es auf jeden Fall und sehr stabil ist es auch.

In meinem „Kugelkopf-Vergleich“ hatte ich schon ein paar Technische Details/Fakten und Meinungen zu diesem „Monster-Kugelkopf“ gepostet, die ich hier gerne noch mal ergänze:

Specs:

  • Kugeldurchmesser: 58 mm
  • Durchmesser Bodenplatte: 79 mm
  • Durchmesser mit Feststellknopf: 100 mm
  • Gesamthöhe inkl. Schnellwechselbasis: 140 mm
  • Gewicht: 1.060 Gramm

Anmerkungen:

  • Sehr schwer
  • Extrem Stabil
  • Ein wahnsinns Handling
  • Ein Handschmeichler per Excelance
  • Der macht trotz seinem hohen Gewicht wahnsinnig viel Spaß
  • Panoramadrehung oben auf
  • Sehr gute Friktion – sehr fein einstellbar

Ich nutze den wirklich großen, stabilen und schweren Stativ auf meinem größten Stativ, dem Benro C4780TN . Die Kombination dieser beiden Teile ist sehr gut aufeinander abgestimmt und braucht sich auch vor ganz schwerem Gerät wie Großformat oder 500/600mm Teleobjektiven nicht verstecken. Mit etwas über einem Kilo Startgewicht ist dieser Kugelkopf nichts für ausgiebige Wanderungen oder „Gewichtsoptimierer“.

Braucht man so einen Kopf?

Nun, braucht man einen Allrad SUV in der Stadt? Braucht man 5 Liter Hubraum in einem Auto in den USA wo man nur 60 Meilen fahren darf? Ganz ehrlich, diese „Brauchen“-Diskussion ist bei einem 650 Euro teurem Kugelkopf der über ein Klo wiegt sicher nicht sinnvoll und wird wahrscheinlich auch zu keinem sinnvollen Ergebnis führen.

Ist dieser Kopf mein Lieblingskopf?

Nein, das ist er nicht! Ich stehe sehr auf diesen extrem stabilen und wertigen Kopf, nutze aber meinen Markins Q20i mit seinem sanftweichen  Kugellauf noch lieber, der ebenso unglaublich stabil und Verzugsfrei ist.

20150705-016-ArcaZ1GPlus

Ein Arca Swiss Monoball ist quasi der Vater aller Arca kompatiblen Kugelköpfe und ist ein sehr wertvolles und sehr brauchbares Werkzeug.

Bei Fragen zu diesem Kopf schreibt mich einfach an.

Gekauft habe ich diesen Kopf bei Monochrom.com. Wenn Ihr Euch so einen Kopf kaufen wollt, bringt Geduld mit denn leider nimmt Arca Swiss seine an die Händler genannten Lieferzeiten selbst nicht so arg Ernst.

Schöne Grüße – Euer Stativfreak – Jörg Langer

Dieser Beitrag wurde unter Kopf abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.